beatrice | 25. März 2020 | 0 Comments

Besondere Zeiten erfordern besondere Taten!

Kauf lokal ein und bleib zu Hause – Blumenundkohl.ch

Manchmal entstehen in schwierigen Zeiten die besten Ideen!

«Was könnte unternommen werden, damit all die Produkte, die infolge des aktuellen Lockdowns nicht über den Ladentisch dürfen, trotzdem verkauft werden können?» Beatrice Hohl hat die Initiative ergriffen und einen neuartigen Onlinemarktplatz erschaffen. Per interaktiver Karte können sich Interessierte die Angebote von Selbständigen und KMUs in ihrer Nähe anschauen. Diese sind mit den wichtigsten Angaben und ihrem eigenen Onlineshop auf der Plattform präsent.

Besonders praktisch: die Plattform bietet den Verkäufern gleich eine passende Software an, mit welcher sie sich innert weniger Minuten ihren eigenen Shop erstellen können. «Es ist so einfach, wie Schuhe zu binden», verspricht Beatrice Hohl!

www.blumenundkohl.ch – unterstütz das heimische Gewerbe und kaufe lokal ein!

„Es trifft uns alle hart. Entweder sind wir persönlich davon betroffen oder jemand aus unserem näheren Umfeld leidet unmittelbar an den Auswirkungen des Lockdowns. Noch sind aber zum Glück nur wenige davon am COVID-19-Virus erkrankt – und dabei soll es auch bleiben!“

Wir alle haben uns daher ohne zu murren unter die Anordnungen des Bundes gestellt und hoffen, dass die strikten Massnahmen Wirkung zeigen. Wie unser Leben in 2 Wochen oder 2 Monaten aussehen wird, wissen wir nicht. Noch nie war die Zukunft derart ungewiss, wie sie es jetzt, im März 2020, ist. Besonders verunsichernd ist die Situation für alle, die ein eigenes Business betreiben. Und das sind in der Schweiz fast 600’000 Personen! Mehr als die Hälfte der Selbstständigerwerbenden (55%) üben ihre Tätigkeit zudem allein, also ohne Angestellte, aus. 

Seit 2016 unterstütze ich Pferdepreneure in ihrem Marketing. Mir sind ihre Sorgen bekannt und ich weiss, wie sehr sie von der aktuellen Situation betroffen sind. Ihnen wurde nicht nur die Arbeit untersagt, sie haben auch schlechte Voraussetzungen, um an die vom Bund versprochenen Gelder zu gelangen.

Zusammenrücken in der Not

Es ist eine schöne, menschliche und tröstende Erkenntnis, dass wir in der Not zusammenrücken und unsere Hilfe dort anbieten, wo sie gerade gebraucht wird. Auch ich habe mich deshalb gefragt, welches mein Beitrag sein könnte, um Licht und Zuversicht in diese Krisensituation zu bringen.

Ein Lockdown bezeichnet eine Schließung von öffentlichen Einrichtungen im Katastrophenfall. Der Begriff Lockdown stammt aus dem US-amerikanischen Sprachgebrauch und bezeichnete ursprünglich eine Abriegelung von Gebäuden und Gebieten im Rahmen eines Terroranschlages oder  Amoklaufs. Während der COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 wurde der Begriff von diversen deutschsprachigen Medien als Bezeichnung für die Schließung von öffentlichen Einrichtungen bzw. des gesamten öffentlichen Lebens übernommen.

(Quelle: Wikipedia)

Welches sind meine Fähigkeiten, die ich zum Nutzen anderer einbringen kann?

Was mir zur Verfügung steht, sind meine Skills und die Online-Tools unserer Firma. Da wir die Shoplösung für die Umsetzung eines Marktplatzes bereits zur Hand hatten, ist – quasi über Nacht – diese Plattform entstanden. Ich wünsche mir, dass dieses Projekt ein Lichtblick in dieser verunsichernden Zeit wird!

Für Konsumenten

Mein Traum ist es, dass Blumenundkohl.ch zum Online-Marktplatz für alle wird, die gerne regional einkaufen und das lokale Gewerbe unterstützen. Die aktuelle Krise zeigt uns überdeutlich auf, wie wichtig es ist, Ressourcen in der Schweiz zu haben! (Und mein Herz schlägt nun mal sehr stark für alle, die sich ans Abenteuer „Unternehmertum“ wagen! )

Tipp: Stöbere doch gleich mal in den verschiedenen Kategorien und schau, ob etwas für Dich dabei ist! Drei Tage nachdem ich die Idee zum Marktplatz gefasst habe, ist bereits eine kleine, hübsche Sammlung von verschiedensten Businesses präsent. Es sollen aber viele, viele mehr werden. Erzähle doch in Deinem Bekanntenkreis von Blumenundkohl – das wäre grossartig!

Für Selbständige und KMUs

Bitte melde Dich bei mir, wenn Du mit einem Eintrag auf diesem Marktplatz vertreten sein möchtest. Für eine befristete Zeit nehme ich die Eintragungen gratis vor. Profitiere davon, indem Du Dich umgehend bei mir –info@blumenundkohl.ch – meldest.

Es ist nicht viel mehr als eine Chance. Aber es IST eine Chance!

„Blumenundkohl“

Wieso zum Henker ausgerechnet „Blumenkohl“? Nun, mein Sohn hat mir von seinem eigenen Projekt erzählt und welchen Namen er dafür ausgesucht hat. Ziemlich strange, aber auch richtig knackig. Im Brainstorming per WhatsApp flog mir Blumenundkohl zu. Der Name war einfach da. Mein Gehirn hat ihn ausgespuckt, weil ich an die Blumenhändler dachte, die auf ihren Frühlingsblumen sitzen bleiben und weil ich daran dachte, dass ich Stunden vor dem Lockdown doch noch unbedingt zum Gärtner wollte, um in den kommenden Wochen den Garten frisch bepflanzen zu können. So ein Kohl aber auch, dass es mir nicht mehr gereicht hat!

Und nun freue ich mich wie ein Kind über jede und jeden, der diese Marktplatz-Idee ebenso toll findet und als Konsument oder Macher mitwirkt!

Beatrice Hohl

Mitbegründerin der fourelse ag (4else.com | 4my.horse | DeinShop.online | Pferdekonferenz)

Leave a Comment

Your email address will not be published.

− 1 = 6